© 2018 – Verein Clean Fuel Now

Datenschutzerklärung

Coca Cola setzt auf Gasfahrzeuge

05.09.2019

Wie der Verband der Gasindustrie unter dem Titel "52-mal Nachhaltigkeit auf einen Schlag" berichtet, stellt Coca Cola seine Fahrzeugflotte auf CNG um, mit dem Ziel, den CO2-Footprint erneut signifikant zu senken. Cocal Cola ist auch Partner von Climeworks und bezieht für die Marke Walser Kohlendioxid, das aus der Atmosphäre gefiltert wurde, statt dafür fossiles Erdgas zu verbrennen. 

 

 

 

Solche Beispiele sind wichtig, denn sie zeigen, dass es Lösungen gibt und die Wirtschaft sie einsetzen will. Leider sind solche Projekte momentan aber auch akut gefährdet, weil die Mineralölsteuerbefreiung für Biotreibstoffe vielleicht nicht verlängert wird.

 

Dies obwohl eine Mehrheit des Parlaments für die so genannte Parlamentarische Initiative Burkart von Nationalrat Thierry Burkart (FDP) gestimmt hatte, die aus Gründen des Klimaschutzes, aber auch um "der Branche Rechts- und Investitionssicherheit zu geben" eine solche Verlängerung fordert. Es liegt nun am Ständerat, hier die richtigen Weichen zu stellen. Die Wirtschaft will, die Politik darf sie nicht daran hindern.

 

Ein Grund, der immer wieder genannt wird, sind die Steuerausfälle, wenn die Mineralölsteuerbefreiung verlängert wird. Unserer Meinung nach ist dies aber zu kurzfristig gedacht. Denn die Verwaltung will die Elektromobilität massiv ausbauen. Elektrofahrzeuge zahlen aber auch keine Mineralölsteuer.

 

Wenn man sich also Sorgen um Steuerausfälle wegen ein paar Gasfahrzeugen macht, müsste man konsequenterweise neue Modelle zur Finanzierung der Strasseninfrastruktur entwickeln, die auch bei einer Elektrifizierung der Mobilität funktionieren. Z.B. eine Benutzungsgebühr pro gefahrenem Kilometer, eventuell kombiniert mit zeit- und ortsabhängigen Preismodellen, um die Problematik mit den vielen Staus in den Griff zu bekommen. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

Please reload

  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

Folgen Sie uns!