Steigende Zulassungszahlen in Europa

2019 war ein gutes Jahr für CNG in Europa. Knapp 70’000 CNG-Autos wurden neu in Verkehr gesetzt. Das ist ein Plus von 6 Prozent. Die Nummer 1 bleibt mit grossem Abstand Italien.



Auf exakt 69’899 neu zugelassene Personenwagen mit CNG-Antrieb kommt die Vereinigung der europäischen Autohersteller ACEA im Jahr 2019. Das entspricht einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Blickt man etwas weiter zurück, wird die Entwicklung noch erfreulicher: Von 2017 bis 2019 betrug das Wachstum dieser umweltschonenden Form der Mobilität satte 39 Prozent.


Die Nummer 1 in Europa ist und bleibt Italien mit seinen rund mehr als 1200 Zapfsäulen, an denen «Metano» oder Biogas getankt werden kann. 38’615 CNG-Fahrzeuge wurden im «Bel Paese» neu in Verkehr gesetzt, der Marktanteil im viertgrössten Automarkt Europas beträgt seit Jahren rund 2 Prozent. Steigende Absatzzahlen melden Länder wie Schweden oder Spanien. In Spanien (5476 PW / + 45,9%) produziert die VW-Tochter Seat eine breite Palette an CNG-Modellen, Schweden (5337 PW / + 65%) fördert seit Jahren die Produktion von Biogas und ist heute mit einen Biogas-Anteil von 94 Prozent an den CNG-Tankstellen weltweit führend.


In der Schweiz wurden laut ACEA im letzten Jahr 1249 CNG-Autos verkauft. Auch hier ist das Wachstum markant: plus 55 Prozent


Quelle: CNG-Mobility

© 2019 – Verein Clean Fuel Now

Datenschutzerklärung